Über uns

Infos über uns

Wir sind SchauspielerInnen, PädagogInnen oder kommen aus dem Sozialwesen oder Gesundheitsbereich und haben eine ausserordentliche Leidenschaft für märchenhafte Geschichten und deren Heldinnen und Helden.
Diese Leidenschaft möchten wir in die Welt hinaustragen und mit professioneller Charakterdarstellung und unvergesslichen Interaktionen jung & alt verzaubern!

Wir, das sind Milena Feuz & Désirée Naef, die Gründerinnen und Inhaberinnen von m&d Princess Wishes Switzerland, waren schon von klein auf von Märchen und ihren Helden und Heldinnen fasziniert.
Und diese Faszination hat uns nie wieder losgelassen.
Da uns diese Geschichten und ihre Figuren immer begleitet und uns Hoffnung geschenkt haben, möchten wir Kindern überall dasselbe Geschenk machen. Ihnen vermitteln, wie wertvoll und stark sie sind.

Den eigenen Lieblingshelden einmal zu treffen, ist für viele Kinder ein grosser Traum, und den wollen wir ihnen erfüllen!

Es ist uns ein Anliegen, Charakterdarstellung auf höchstem Niveau zu bieten und so den Märchenzauber wahr werden zu lassen.

Unser Team

 

 

Milena Feuz

 

 

Désirée Naef

Gründerin und Inhaberin, Geschäftsführung
Darstellerin, Figurenassistentin

«Manchmal braucht das Leben ein wenig Magie»

Die gelernte Kauffrau wagte 2015 den Sprung in die Bühnenwelt und besuchte die Stage School Hamburg und die SAMTS in Zürich.

Ihr Bühnendebut machte sie 2018 bei den Thunerseespielen im Ensemble des Musicals «Mamma Mia!». Danach durfte sie 2019 in Langnau a.A. in der Produktion «The Sound of Music» von Perleproduktionen die Hauptrolle der Maria verkörpern. Durch diese Produktion erhielt sie die Möglichkeit, in einem Camp für Kinder und Jugendliche der Voicesteps Musicalschule die Verantwortung fürs
Schauspiel zu übernehmen. So gewann sie erste Erfahrungen, die sie im Schuljahr 2021/2022 als Fachlehrperson im Wahlfach Theater für 4./5. Klassen anwenden konnte. Zur selben Zeit stand sie als die weibliche Hauptrolle Hannah im Stück «Der grosse Traum» von der Oberländer Märlibühni, ihrem neuen Schauspielzuhause, auf der Bühne.

Figuren:
Cinderella, Dornröschen, Orientprinzessin, Schneekönigin,
Schneewittchen & als Springerin

Gründerin und Inhaberin, Geschäftsführung
Darstellerin, Figurenassistentin

«In die strahlenden Gesichter und funkelnden
Kinderaugen zu schauen ist der schönste Lohn.»

Die Kindergärtnerin und Primarschullehrerin schloss ihr Studium 2018 in Zürich ab und ist seither als Lehrperson tätig.

Ihr Bühnendebut machte sie im Alter von 8 Jahren bei den Thunerseespielen im Musical «Evita». Von da an stand sie immer wieder auf der Bühne. U.a. wirkte sie im Ensemble beim Musical «Anatevka» der Thunerseespiele und als Babette in der Produktion der Steffisburger Spiellüt von Zuckmayer‘s «Der fröhliche Weinberg» mit. Am häufigsten trifft man sie allerdings bei der Oberländer Märlibühni, ihrem Bühnendaheim an, wo sie 2015 die Rolle der Zoje in «Anastasia, die letzte Zarentochter» spielte und in der darauffolgenden Produktion das Vogellisi in der Uraufführung des gleichnamigen Stücks verkörperte. Zuletzt war sie als Emely in «Der grosse Traum» und als Isabelle in «Copy and Paste» zu sehen.

Figuren:
Eisprinzessin, Kleine Meerjungfrau, La Belle,
Orientprinzessin, Rapunzel & als Springerin

 

 

Debora Reusser

 

 

Melina Schneider

Darstellerin, Figurenassistentin

«Wer sagt, dass meine Träume, Träume bleiben müssen?»

Debora hat nach ihrer Ausbildung als Kauffrau in einem Grandhotel ihre grosse Leidenschaft verfolgt. Ihr Higher National Diploma in Stage and Screen Acting erlangte Sie an der schottischen Schauspielschule
ACS Scotland. Anschliessend belegte sie mehrere Kurse an der MET Film School in London.

Sie hat die Theaterwelt schon immer geliebt und besuchte schon als Kind mit viel Passion das Wahlfach Theater. Ihr Bühnendebüt machte sie im Alter von 9 Jahren bei der Oberländer Märlibühni (ihrem
Theaterzuhause) als Maddie im Stück «Die Schneekönigin». Im Jahr 2015 folgte dann ihre erste Hauptrolle. Als Anastasia begeisterte sie Gross und Klein im gleichnamigen Stück der Oberländer Märlibühni. Im Jahr 2018 war sie an mehreren Projekten in Schottland involviert. Dort spielte sie die Rolle der Nuna im Stück «Necessary Targets» im Glasgow Youth Theater wie auch die Hauptrolle in «I, Sniper» am Edinburgh Fringe Festival. In London wurde sie von Agenten von DQ-Management repräsentiert und betreut. Es folgten diverse Einsätze unter anderem als Voice Over Artist bei VSI London (Voice & Script International Ltd). Zurück in der Schweiz folgten verschiedene weitere schöne Projekte und Produktionen, von denen sie ein Teil sein konnte. Sie wirkt auch im Vorstand der Steffisburger Spiellüt mit und unterrichtet nun seit dem Schuljahr 2022/2023 wöchentlich das Wahlfach Theater für 4./5.Klassen. Die Arbeit mit Kindern liegt ihr sehr am Herzen. Daher lag der Schritt zur Fachlehrperson fürs Wahlfach Theater nahe. Hiermit schliesst sich auf wunderbare Weise auch wieder ein Kreis, da sie selbst so ihre Anfänge hatte.

Figuren:
Eisprinzessin, Rapunzel, Schottische Prinzessin

Darstellerin, Figurenassistentin

«Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass ich immer noch Märchen lese und sie am allerliebsten mag.»

Sie hat den Umgang und die Arbeit mit Kindern schon immer sehr gemocht, weswegen sie 2018 ihr Studium zur Kindergärtnerin und Primarschullehrerin abschloss. Obwohl ihr das Unterrichten gefiel,
entschied sie sich kurz darauf, sich ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und begann das Studium zur Hebamme. Diese Entscheidung hat sie nie bereut; sie hat ihre Leidenschaft gefunden und schliesst die Ausbildung 2023 ab.

In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich hauptsächlich mit Musik. Sie spielt mehrere Instrumente und wirkt nebst dem Engagement in ihrem Blasmusikverein regelmässig bei diversen musikalischen Projekten mit. Auch durch das Tanzen drückt sie sich gerne aus. Sie tanzt seit der frühen Kindheit unterschiedliche Stilrichtungen. Seit bereits mehreren Jahren leitet sie nun eine Streetdance-Tanzgruppe für Mädchen und junge Frauen.

Mit ihrer Tätigkeit für m&d Princess Wishes Switzerland wird nun ein weiterer Kindheitstraum wahr, da sie nun Prinzessin sein kann und Kindern schweizweit dieselbe Märchenmagie zurückgeben kann, die auch längst ihr Herz erobert hat.

Figuren:
Cinderella, Eisprinzessin, Rapunzel,
Schneewittchen, Schottische Prinzessin

 

 

Fatima Gerisch

 

 

Mara Ludwig

Darstellerin, Figurenassistentin

«Es muss vom Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.»

Nachdem die Studentin über zwei Jahre als Aushilfe in einer Kita arbeitete, verbringt sie nun ihre meiste Zeit als Stellvertretung an einer Primarschule. Somit ergänzt sie ihr Fachwissen in der Erziehungswissenschaft und Psychologie mit viel Praxis. Nach Abschluss ihres Erststudiums wird sie die Ausbildung zur Primarlehrerin verfolgen.

Ihr Bühnendebut machte sie 2022 bei der Oberländer Märlibühni im Stück «Der Grosse Traum». Obwohl sie in nur zwei kleineren Rollen (Journalistin Olivia und Schneiderin Frau Keller) auftauchte, tat sie dies mit Leidenschaft. Die Leidenschaft für das Schauspiel begann jedoch schon vor vielen Jahren, als sie in Südafrika über 3 Jahre hinweg einen Schauspielkurs für Jugendliche besuchte. Als Nächstes wird sie u.a. als Laurence de Rougemont im Stück „Der letzte de Rougemont“ einer Co-Produktion der Schlossspiele Thun & Theater am Tatort zu sehen sein.

Figuren:
Dornröschen, Kleine Meerjungfrau, La Belle,
Orientprinzessin, Schneekönigin

Darstellerin, Figurenassistentin

«Wer an Magie glaubt, der wird sie auch entdecken können.»

Mara studierte 1 Jahr an der Pädagogischen Hochschule Bern und studiert nun Medien und Kultur in Basel.

Schon als kleines Kind fand die Studentin ihre Leidenschaft fürs Schauspiel. Ihr Bühnendebut hatte sie im Alter von 8 Jahren als Böse Königin in einem Waldtheaterprojekt. Danach spielte sie in zahlreichen Schultheatern mit und gelangte 2015 zur Oberländer Märlibühni bei der Produktion «Anastasia, die letzte Zarentochter», wo sie die Rolle der Daria, ein fieses Mädchen im Waisenhaus spielte. Auch in den darauffolgenden Produktionen hat sie leidenschaftlich mitgewirkt. Seit 2019 spielt sie als fester Bestandteil bei den Tell-Freilichtspielen Interlaken mit und übernahm im vergangenen Jahr bei «#Tell- Mut macht Mythos» die Regieassistenz des ca. 120-köpfigen Ensembles. Nun freut sie sich sehr, einige ihrer Lieblingsheldinnen bald bei m&d Princess Wishes Switzerland verkörpern zu dürfen.

Figuren:
Eisprinzessin, La Belle, Schneewittchen, Schottische Prinzessin

 

 

Luana Schnegg

Darstellerin, Figurenassistentin

«Helden sind gewöhnliche Menschen, die sich aussergewöhnlich machen.»

Die gelernte diplomierte Pflegefachfrau schliesst ihr Studium an der Berner Fachhochschule im Sommer 2023 ab. Ab September startet sie dann an der Universität Bern das Vollzeitpsychologiestudium, dabei wird sie das Nebenfach Theaterwissenschaften besuchen. Die Arbeit mit Kindern mag sie sehr gerne, so hat sie bereits im Pflegeberuf mit Kindern gerne gearbeitet. Besonders gefallen hat ihr die Hilfsarbeit mit Kindern in Afrika.

Im Jahr 2018 hat sie die Theaterwelt für sich entdeckt. Auf der Bühne kann Luana ihre Power durch charakterstarke Rollen ausleben. Als energiegeladene Flora im Stück «Der Talisman» der Komödie von Johann Nepomuk Nestroy, einer Produktion der Schlossspiele Thun (ihrem Bühnenzuhause), durfte sie das Publikum zum Lachen bringen. Im Jahr darauf spielte sie die junge weibliche Hauptrolle des Klärli Gunderloch im Stück «Der fröhliche Weinberg», einer Freilichtproduktion der Steffisburger Spiellüt. Im Winter 2022 folgte dann die nächste Produktion für sie. In einer weiteren Komödie, dem Stück «Copy and Paste» von Ueli Bichsel durfte sie die Rolle der etwas hysterischen Nachbarin Ursina und die Stimme der Kaffeemaschine spielen. Ihr aktuelles Engagement ist die Rolle des Dienstmädchens Lisi in der Tragikomödie «Der letzte de Rougemont», einer Co-Produktion der Schlossspiele Thun und Theater am Tatort.

Figuren:
Cinderella, Dornröschen, Kleine Meerjungfrau,
Rapunzel, Schneekönigin, Schottische Prinzessin

 

 

Pascal Zumbach

 

 

Raphael Walker

Figurenassistent

«Tauche ein in die magische Welt der Märchen und Heldengeschichten und lasse dich verzaubern!»

Pascal ist Physiotherapiestudent im letzten Jahr an der Berner Fachhochschule und arbeitet nebenbei als Pflegehelfer, Bartender und Nachhilfelehrer. Er liebt die Arbeit mit Menschen und fühlt sich berufen, anderen zu helfen.

Die Leidenschaft fürs Performen begleitet ihn aber schon lange und so ist die Musik- und Theaterwelt ihm sehr wichtig. Pascal hatte schon immer ein Flair für Musik und hat immer gerne gesungen. So nahm er bereits als kleiner Junge an diversen künstlerischen Schulangeboten teil. So erlernte er, wie viele andere, die Blockflöte zu spielen. Um sich selbst begleiten zu können, lernte er ausserdem im Selbststudium die eigene Begleitung an der Gitarre und am Piano. Sein Schauspieldebut machte er im Alter von 8 Jahren im Kindermusical «Schwein gha» der Gruppe Art of Passion als Schweinehirt. Seither wollte er die Bühne nicht mehr missen und war in diversen Projekten engagiert. So beispielsweise in den Jahren 2017 und 2018 als Sänger in der Welturaufführung von «Vogellisi» einer Produktion der Oberländer Märlibühni oder in «Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde» einer Produktion der Steffisburger Spiellüt im November 2017. Aktuell spielt er die Rollen des Schlossgärtners Samuel und des Vertrauensarztes Dr.Siegenthaler in «Der letzte de Rougemont», einer Co-Produktion der Schlossspiele Thun und Theater am Tatort.

Figurenassistent

«Ein wahrer Held wird nicht an der Grösse seiner Stärke gemessen, sondern an der Stärke seines Herzens.»

Raphael studiert Geschichte und Theologie an der Universität Bern, arbeitet dort in einem Forschungsprojekt und nebenbei im Kunstmuseum Thun.

Er war schon als Kind von Mythen, Sagen, Märchen und Heldengeschichten fasziniert und hat sie oft mit seinem Zwillingsbruder und Freunden nachgespielt. Besonders angetan haben es ihm dabei u.a. die Zeichentrickfilme von Walt Disney. Neben dem Schultheater war er vor allem musikalisch aktiv. Er spielt Saxophon und war lange Zeit Mitglied in der Jugendmusik Steffisburg und der Saxophon Band Lisa’s Panther der Musikschule Thun. Die Arbeit bei m&d Princess Wishes Switzerland gefällt ihm besonders, da sie einen Funken Magie und Abwechslung in den Alltag bringt und er dabei helfen kann, Zauber Wirklichkeit werden zu lassen, Märchenhelden zum Leben zu erwecken und damit Gross und Klein magische Erinnerungen zu ermöglichen.

 

 

Christina Ziegler

Webmanagerin

«Was wäre das Leben schon ohne Fantasie und Magie?»

Die Online Marketing Managerin kommt ursprünglich aus dem Tourismus und liebt es Reisende glücklich zu sehen. Dazu zählen natürlich auch kleine Reisende, welche Fantasiewelten entdecken und deren Träume wahr werden.

Wenn sie nicht gerade arbeitet, geht Christina gerne auch selbst raus in die weite Welt. Dabei liebt sie es in fremden Landschaften ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und so manch ein Märchen hinter halb geschlossenen Augen zum Leben zu erwecken. Als unterstützende Hand bei m&d Princess Wishes Switzerland stellt sie sicher, dass alle Mamas, Papas, Gottis, Göttis und am liebsten gleich die ganze restliche Familie mit dazu, von uns erfahren und so ihren kleinen Engeln zum nächsten Geburtstag, oder einem anderen speziellen Anlass, einen Traum verwirklichen können.

Impressionen

Bewertungen

„Wir durften in die zauberhafte Welt von „Die schöne und das Biest“ eintauchen. Wie gebannt lauschten die Kinder den Erzählungen von „La Belle“ (die mit äusserster Authentizität und Hingabe von der Darstellerin gelebt wurde). Klein und gross waren ergriffen und fasziniert in einer Stimmung stets spannungs- und emotionsreich. Die Krönung war sprichwörtlich die „Krönung“ unserer Tochter zur Prinzessin. Mit viel Liebe und Ausdruck wurde das königliche Ritual zelebriert. Wer Märchen mag, kann sich mit diesem Event auf ein unvergessliches Erlebnis freuen. Vielen herzlichen Dank, liebe Désirée und Milena (liebenswürdige & wertvolle Assistentin der Prinzessin) für diese wundervollen Momente.

Gerne begrüssen wir euch bald wieder als „La Belle“oder eventuell auch andere märchenhafte Figur!“

– Andrea mit Tochter Elodie –

Liebi Milena, liebs Schneewittchen u liebi Désirée

Merci öich viu viu mau für dä supertoll Nami 🥰

Äs isch wäutsmega schön gsi u äs het sowou dä Chind, aber o dä Erwachsnigä gfauä ♥

Dir machet das super!!

Es hei aui so fescht fröid ka 🥰 o dr Nick het bi auem mitgmacht u het fröid ka, auso o buebätouglech 🤗 eifach mega schön di glänzendä, stuunendä u glücklechä chinderougä 😍

– Romina, Mama von Geburtstagsprinzessin Lilly –

„Als Rapunzel den Raum betrat strahlten sofort alle Kinderaugen.

Nach kurzer Zeit stellten sie Fragen und trauten sich Rapunzel zu berühren und Fotos zu machen.

Das Basteln hat allen gefallen und der Nachmittag wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.“

– Linda –

Bei uns war das „Dornröschen“ + charmante Begleitung vorbeigekommen.

Die Kinder waren vom ersten Moment an fasziniert und hatten alle ein Stahlen im Gesicht!

Kurze Zeit später trauten sich die Kinder bei der Märchenerzählung immer mehr und waren voll in das Märchen eingetaucht. Das Dörnröschen ist immer auf die spontanen Fragen der Kinder eingegangen.

Das Tüpfelchen auf dem i war dann die Krönung vom Geburikind! Das Ritual ist wunderbar & stimmig gemacht. Unsere Tochter war so ergriffen von diesem Moment und ist immer noch Stolz auf ihre Krone.

Ich kann es nur allen weiterempfehlen.

– Baba mit Tochter Lilian –

Es ist nicht die Absicht von m&s Princess Wishes Switzerland gegen Urheberrechtsgesetze zu verstossen.

Wir können nur Buchungen von Kunden akzeptieren, die sich bewusst sind, dass wir keine lizenzierten Charaktere darstellen.
Wenn Sie einen lizenzierten, urheberrechtlich geschützten Charakter für Ihre Veranstaltung benötigen, wenden Sie sich bitte an die Firma / Urheberrechtsinhaber.

m&d Princess Wishes Switzerland steht in keiner Verbindung zu bekannten nationalen und internationalen Unternehmen.

Unsere Charaktere sind angelehnt an Figuren aus bekannten Volksmärchen, Sagen und Mythen.

Jegliche Ähnlichkeiten zu markengeschützten Figuren nationaler und internationaler Unternehmen sind rein zufällig.